Head_1Head_1

Brandbekämpfung mit schwerem Atemschutz

 

Am 25. März fand eine Ausbildungseinheit zum Thema Brandbekämpfung unter Verwendung von schwerem Atemschutz am Programm. 

Den ersten Teil bildete eine Theorieeinheit über den Einsatz von Atemschutzgeräten, Gefahren an Einsatzstellen, bei Bränden in Gebäuden und den Gefahren außerhalb. Weiters wurde erläutert wie die Mannschaft außerhalb eines Brandobjektes den Atemschutztrupp von der Anfahrt zum Einsatzort bis zur Rettung von Personen und der Brandbekämmpfung unterstützen kann.

Den Abschluss bildete eine Einsatzübung im Rüsthaus. Annahme war ein Brand im Schlauchturm. Das Vordringen zum Brandherd wurde durch Hindernisse in der verrauchten Garage erschwert. Die Mannschaft außerhalb des Brandobjektes unterstützte beim vorbereiten der Schlauchleitung, bei der Menschenrettung und mit dem Einsatz des Druckbelüfters.

Für die Ausarbeitung der Schulung und der Übung war unser Beauftragter für das Sachgebiet Atemschutz LM Ing. Andreas Mann.

 

Text: OLM d.V. Ing. Christian Pockreiter
Foto: FM Sarah Harzl

 

Freiwillige Feuerwehr Freßnitz

8670 Krieglach

 

Notruf: 122