Head_1Head_1

Schwere Unwetter im Bereich Mürzzuschlag

Am Freitag, 09.08.2013, wurde die Feuerwehr Fressnitz während eines Gewitters mit Starkregen und Hagel zu zahlreichen Unwettereinsätzen gerufen. Insgesamt waren 12 Einsätze innerhalb weniger Stunden abzuarbeiten. In Mitterdorf wurde ein kleiner Bach zu einem reissenden Fluss. Es mussten mehrere Häuser vom Wasser geschützt werden. In Krieglach musste mit unserer Ausrüstung als Katastrophenschutzstützpunkt die Unterführung der S6 bei der Abfahrt Krieglach Ost ausgepumpt werden. Im Bereich Fressnitz war das Kanalnetz überlasstet und auf den Straßen kam es zu Überschwemmungen. Weiters trat im Ortsgebiet der Fressnitzbach über seine Ufer und es mussten Sandsäcke gelegt werden. In Rittis kam es zu einer Verklausung, der Bauhof der Gemeinde Krieglach musste mit einem Bagger anrücken.

Alarmierung:

  • Sirenenalarm, SMS, Alarmfax

Einsatzzeit:

  • 09.08.2013 16:45 Uhr

Eingesetzt waren:

 

FF-Fressnitz mit 27 Mann

  • ​E​​in​​s​at​​z​l​e​i​t​er​​​: BR Johann Eder-Schützenhofer, OBI Karl Kaiser
  • MTF-A + Anhänger
  • MTF + Pumpenanhänger
  • KLF-A + STROMA
  • TLF-A 2000

weiters:

  • LKW Krieglach
  • Bauhof der Marktgemeinde Krieglach
  • Polizei
  • B​​ü​r​g​er​m​​ei​​st​​er​​​ DI Regina Schrittwieser
  • Vizebürgermeister Johann Fellnhofer
  • B​​au​​b​ezirksleitung

Text: OLM d.V. Ing. Christian Pockreiter

Foto: OBI d.V. Ing. Robert Pusterhofer, FM Melissa Kaiser

 

 

NOTRUF: 122

 

Freiwillige Feuerwehr Freßnitz

8670 Krieglach