Head_1Head_1

 

kapfenberg2016

 

Heimspiel beim Bundesfeuerwehrleistungsbewerb

Kapfenberg 2016

 

09.-11. September 2016

 
 
 

 

 

Tag 1 - Freitag

Am Anreise-Tag war für uns nur die Akkreditierung durch den 

Gruppenkommandanten bei der Feuerwehr Kapfenberg durchzuführen.

Im Sportzentrum Krieglach führten die Gruppen Freßnitz 1, Freßnitz Damen sowie die Damengruppe der Feuerwehr Julbach (OÖ) noch ein Abschlusstraining durch. Am Abend konnten wir dann noch zwei Gästegruppen aus Kroatien in unserem Rüsthaus begrüßen.

 

Tag 2 - Samstag

Um 06:00 Uhr war Abfahrt zum Franz Fekete Stadion nach Kapfenberg. Bereits um 06:30 nahmen alle teilnehmenden Gruppen Aufstellung zur Eröffnungsfeier.

Nach dem Einmarsch, den Grußworten von Vertretern der Politik und dem Abspielen der Bundeshymne eröffnete der Präsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes LBD Albert Kern den 12. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb.

Anschließend hatten wir noch Zeit um unsere Freunde, von der Wettkampfgruppe Wartberg, bei Ihrem ersten Auftritt auf Bundesebene anzufeuern ehe es auch für Freßnitz 1 langsam ernst wurde.

Am Areal der HTL Kapfenberg konnten die Wettkampfgruppen sich auf Ihren Durchgang vorbereiten und aufwärmen.

 

Freßnitz 1 - Durchgang Bronze:

Ausgerechnet beim Highlight des Jahres passierte schon beim Losstarten ein Missgeschick und der schlechteste Bewerbslauf der letzten vier Jahre war das Ergebnis. Nach Problemen beim Geräteaufnehmen vom Maschinisten wollte auch die Leine nicht mehr "funktionieren". Die Uhr konnte erst nach 43,88 Sekunden gestoppt werden und für eine falsch angelegte Saugschlauchleine gab es auch noch 10 Fehlerpunkte.

Die Motivation war dahin.

 

Freßnitz Damen - Durchgang Bronze:

Für die Damengruppe lief alles nach Plan. Das viele Training hat sich wahrlich bezahlt gemacht. 45,22 Sekunden mit 0 Fehlerpunkten im Löschangriff und 61,46 Sekunden auf der Staffellaufbahn waren das Ergebnis.

Am Ende ergab es für den ersten Bundesbewerbslauf Rang 8 in der Damenwertung.

 

Freßnitz 1 - Durchgang Silber:

Neu Motiviert ging es wieder auf den Aufwärmplatz. Ein zweites mal Gänsehaut beim Einmarsch ins volle Stadion gab noch einmal einen zusätzlichen Motivationsschub. Die Auslosung der Posten schaffte schon ein gutes Gefühl in der Gruppe. Eine tolle Zeit im Löschangriff war das Ergebnis. Mit 39,34 Sekunden konnten wir endlich auch bei einem Bewerbsdurchgang in Silber die 40er Marke unterbieten. Leider waren wieder 15 Fehlerpunkte mit dabei. Der 400 m Staffellauf wurde in 54,04 Sekunden absolviert.

 

Tag 3 - Sonntag:

Am letzten Tag des Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes fand die Siegerehrung im Franz Fekete Stadion statt. Hierzu marschierten nochmals alle teilnehmenden Gruppen ins Stadion ein. Mit dem abspielen der Bundeshymne nahm die Veranstaltung ihr feierliches Ende.

 

Wir möchten allen Klassensiegern nochmals zu den erbrachten Leistungen herzlichst gratulieren!

 

In Summe war es ein außergewöhnliches Wochenende für die Freßnitzer Wettkampfgruppen! Alle sind sehr Stolz auf die in den vergangenen Jahren erbrachten Leistungen! Es waren harte Trainingsjahre, um die über drei Jahre gehende Qualifikation zu schaffen, damit man überhaupt auf diesem Platz stehen darf.

 

Ein herzliches Danke an die vielen Schlachtenbummler welche im Stadion anwesend waren. Unsere Ehrenmitglieder Fr. Bürgermeister DI Regina Schrittwieser und Altbgm ÖkR Jakob Schrittwieser, zahlreiche Feuerwehrkameraden aus Freßnitz mit Freunden und Familie sowie natürlich auch die unzähligen Kameraden aus den Feuerwehren des BFV Mürzzuschlag.

 

 

 

Unsere Zeiten sprechen mehr als Worte:

 

Bronze:

Fressnitz 1: 113. Rang * Löschangriff: 43,88 + 10 FP* Staffellauf: 53,91 * 392,21 Punkte

Fressnitz Damen: 8. Rang * Löschangriff: 45,22 * Staffellauf: 61,46 * 393,32 Punkte

 

Silber:

Fressnitz 1: 75. Rang * Löschangriff: 39,34 + 15 FP * Staffellauf: 54,04 * 391,62 Punkte

 

>> Ergebnisliste <<

 

Foto: HBI d. V. Ing. Robert Pusterhofer, OLM d. V. Albert Eder-Schützenhofer, BR d. V. Franz Fink (LFV STMK)

Text: OLM Ing. Christian Pockreiter

Freiwillige Feuerwehr Freßnitz

8670 Krieglach

 

Notruf: 122